Lichtgitter-Mandalas

 

Diese, auf natürlicher Perfektion und Vollkommenheit basierenden Resonanzmuster können inspirierend, klärend und entspannend wirken und vieles mehr.

.

 

 


 

Was haben Lichtgittermandalas mit Fibonacci zu tun?

Fibonacci entdeckte seinerzeit eine gewisse Ordnung und mathematische Wiederholung in der Natur, die sich auch in der menschlichen Entwicklung widerspiegeln. Das Leben erzeugt so Schönheit, Gleichmässigkeit und Perfektion. Das sich immer wiederfindende Muster ist die sogenannte Fibonaccifolge. Eine Abfolge von Zahlen die sich auf die Population von Kaninchen bezieht, aber nicht nur dort zu finden ist.

Eine frei wachsende Pflanze kann sich in aller Schönheit entfalten, je nach den äusseren Umständen muss sie sich aber an der ein oder anderen Stelle verbiegen. Ich bin überzeugt, dass dies auch auf den Menschen übertragbar ist, da es den meisten ja ähnlich geht. Je nach Einwirkung von Aussen, verändert sich erst das Innenleben, also Gedanken, Gefühle und Empfindungen, die natürlich auch das zukünftige Verhalten beeinflussen und dann schliesslich auch die äussere Form etwas verändern können. Damit ist in einem System aus Harmonie und Ordnung ein Chaos aus Disharmonie und Unordnung entstanden, was sich natürlich auch im Aussen zeigt.

  

 

Was sind Lichtgitter Mandalas? 

Lichtgitter Mandalas sind Meditationsbilder, die durch Anordnung von Farben, Formen und wahlweise auch Klangmustern, ein Schwingungsfeld erzeugen das über unsere Augen, die Haut und die Sinne vom Körper aufgenommen wird. Dadurch entsteht ein Resonanzfeld, das mit seinen Impulsen die feinstofflichen Falschinformationen im Energiefeld korrigiert. Lichtgitter Mandalas werden auf Grundlage der Fibonaccifolge, also dem "Gen-Code" allen Lebens entsprechend, mathematisch berechnet. Sie sind mit dem feinstofflichen Feld der Erde und dem des Kosmos in harmonischer Resonanz und wirken mit diesen Schwingungen auf andere Energiefelder ein.

Laufen wir Barfuss auf natürlichen Untergrund, sind wir damit direkt mit dem Energiefeld der Erde verbunden. Inzwischen ist bekannt, dass dabei das Energiefeld der Erde, das des Menschen wieder ausgleichen kann, wodurch unter anderem Stressabbau gefördert wird. Die Lichtgitter Mandalas sind die Verbindung zwischen dem eigenen Energiefeld, dem der Erde und des Kosmos. Lichtgitter Mandalas bringen uns mit diesen Energien in Resonanz, zielgerichtet auf bestimmte Frequenzen.

  

 

Wie funktioniert das?

Licht ist eine Verbindung von kleinsten elektromagnetischen Impulsen, die von der Umgebung bedingt eine Reaktion oder Resonanz von Wellenfrequenzen erzeugt. Unser Körper funktioniert nur durch elektromagnetische Impulse (Herz, Nervenzellen usw.), wir empfangen und senden diese Impulse ständig. Entstehen in einem Bereich Dunkelfelder unterbricht die Kommunikation der Zellen oder es entstehen Falschinformationen die sich auf das psychische oder physische Wohlbefinden auswirken. Lichtgitter-Mandalas können Disharmonien entgegenwirken indem sie durch ihre Form, Anordnung der Farben oder auch Klängen eine Resonanz auf die gerade enthaltene Information hervorrufen und so die Widerherstellung der ursprünglichen Information ermöglichen.

  

 

Wie werden die Lichtgitter Mandalas verwendet?

  • Als Meditationsbild

    Meditation und Mandala unterstützen sich gegenseitig. Dadurch das Du Deine ganze Aufmerksamkeit dem Mittelpunkt des Mandalas widmest, nimmst Du ganz bewusst das  Resonanzfeld des Mandalas auf und bist damit offen für alles was durch die Resonanzen in Bewegung kommt.  
  • Zur Wasserenergetisierung

    Durch die Einwirkung der Schwingungen des Mandalas auf den Flüssigkristall Wasser, wird die Information des Mandalas auf das Wasser übertragen, es wird mit der Information geprägt und energetisiert. Beim trinken der Flüssigkeit wird die Information aufgenommen und kann sich so auf natürlichem Wege in allen Körperzellen verteilen.
  • Am Körper tragen

    Lichtgitter Mandalas können auch einfach in der Hosentasche oder an anderer Stelle mit dem Bild zum Körper bei sich getragen werden. Um Körper und Geist zum integrieren der eingeschwungenen Informationen ausreichend Zeit zu geben, empfehle ich in diesem Fall, das Mandala zur Nacht abzulegen.
  • Raumenergetisierung

    Lichtgitter Mandalas eignen sich sehr gut als Raumharmonisierer. Sie können perfekt für den jeweiligen Zweck angefertigt werden und so den störenden Einflüssen von zum Beispiel Wasseradern oder elektrischen Feldern entgegen wirken.
  • Klangmandalas

    Jedes Mandala kann wie auch als Bild als Tonformat erstellt werden. Schon das kaum noch hörbare abspielen der Klänge entfaltet die Wirkung des Mandalas. Das hat den Vorteil das man es zum einschlafen wirken lassen kann. Die Integration die das Unterbewusstsein zulässt kann dann in der Nacht geschehen.

  

Einsatzmöglichkeiten

  • Entspannung
  • Wohlbefinden
  • Beruhigung
  • Stressabbau
  • Klärung gedanklicher Kreisläufe
 

 

 Alles was Du suchst ist bereits in Dir, er-LEBE es 

Unbekannt
Letzte Änderung am Montag, 05 August 2019 18:02

 

 


 

 

 

Zufriedenheit ist der Stein der Weisen, der alles in Gold verwandelt, dass er berührt.

(Benjamin Franklin)

 


Inhaber

 Unbenannt-1

 

Andreas Jacoby



Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

 

 

Sprechzeiten

 

Nach Terminvereinbarung.

 

 

 

Keltisch-Druidisch.de

Merken

Merken

Newsletter

Veranstaltungen

Keine Termine

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen